Sicherheitsschuhe im Vergleich

Arbeitsschutzschuhe einfach vergleichen

Sicherheitsschuhe S3 für Damen – Arbeitsschuhe für Frauen

Sicherheitsschuhe S3 für Damen

Anzeige: Sicherheitsschuhe S3 für Damen

Sicherheitsschuhe werden nicht nur von Männern auf Baustellen, sondern auch von Damen während der Ausübung unterschiedlicher Tätigkeiten getragen. Arbeitsschuhe gehören zur Schutzkleidung und sind inzwischen von den Berufsgenossenschaften verpflichtend vorgeschrieben.

Auf Baustellen sind die Füße vielerlei Gefahren ausgesetzt. Schwere Teile können von oben auf die Füße herabfallen, während auf dem Boden liegende Nägel den Fußsohlen Verletzungen zufügen. Wenn Sie in der Gastronomie arbeiten, wissen Sie dass in der Küche ebenfalls Sicherheitsschuhe getragen werden. Dabei ist Sicherheitsschuh nicht gleich Sicherheitsschuh. Es gibt unterschiedliche Kategorien, in die das schützende Schuhwerk eingeteilt ist.

Die Anforderungen der unterschiedlichen Sicherheitsklassen

Schuhe der Schutzklasse SB erfüllen die Grundanforderungen, die an Sicherheitsschuhe gestellt werden und verfügen über einen offenen Fersenbereich. Bei diesen Modellen wird ausschließlich der Zehenbereich durch eine Schutzkappe geschützt. In der Schutzklasse S1 ist auch der Fersenbereich der Schuhe geschlossen. Die Schuhmodelle sind antistatisch und meist mit einem Schockabsorber ausgerüstet. Sicherheitsschuhe der Schutzklasse S2 verfügen zusätzlich zu den Voraussetzungen der Schutzklassen SB und S1 über eine Ausstattung aus wasserundurchlässigem Leder. Zu den Anforderungen dieser Schutzklasse zählt die flüssigkeitsabweisende Ausstattung für mindestens sechzig Minuten. Nach Ablauf dieser Zeit müssen die Sicherheitsschuhe für weitere dreißig Minuten vor eindringendem Wasser schützen und lediglich eine Flüssigkeitsmenge bis zu zwei Gramm Wasser durchlassen.

Die Vorteile der Sicherheitsklasse S3

Die Sicherheitsklasse S3 stellt die nächsthöhere Schutzklasse dar. Schuhe dieser Sicherheitsklasse verfügen zusätzlich über eine durchtrittsichere Sohle, die erst ab der Sicherheitsklasse 3 vorgeschrieben ist. Schuhe dieser Sicherheitsklasse sind oft aus schnell trocknenden Textilmaterialien hergestellt. Sie sind ergonomisch geformt und verfügen im Bereich der Stahlkappen über eine komfortable Zehenfreiheit. Vor allem hochwertige Modelle sind atmungsaktiv und hautfreundlich. Sie sind zudem rutschfest auf unterschiedlichen Böden.

Beachten Sie bei der Auswahl ihrer Sicherheitsschuhe auch die entsprechenden Vorschriften hinsichtlich deren Ausstattung. Damenschuhe der Sicherheitsklasse S3 eignen sich für die meisten Tätigkeiten, die einen besonderen Schutz der Füße erfordern. Viele Menschen unterschätzen die Belastungen, denen Füße tagtäglich ausgesetzt sind. Abhängig von ihrer Beschäftigung legen viele Berufstätige an einem durchschnittlichen Arbeitstag eine Strecke von bis zu zwanzig Kilometern zurück. Wer als Kurier arbeitet, kommt häufig sogar auf vierzig Kilometer. Schmerzende Füße sind deshalb nach einem anstrengenden Arbeitstag keine Seltenheit.

Unterschiedliche Schuhmodelle

Aus diesem Grund sollten Sie sich für die Auswahl geeigneter Sicherheitsschuhe etwas Zeit nehmen und ihre Füße nicht in zu enges Schuhwerk zwängen. Statistiken zufolge werden bei zwanzig Prozent aller Arbeitsunfälle die Füße verletzt. Mit den passenden Sicherheitsschuhen können Sie Ihre Füße vor Verletzungen schützen. In allen Sicherheitsschutzklassen erhalten Sie unterschiedliche Schuhmodelle. Es gibt sowohl Sandalen mit Zehenschutzkappen, komfortable trittsichere Schuhe sowie schwere Sicherheitsstiefel mit Komplettschutz von den Zehen bis zur Ferse.

Bevor Sie sich für ein Paar Sicherheitsschuhe entscheiden, beachten Sie die Anforderungen der PSU (Persönliche Schutzausrüstung) Ihres Berufs. In dieser Regelung ist ebenfalls festgelegt, welches Schuhwerk Sie bei Ihrer Berufsausübung tragen müssen. Handwerker, wie Zimmerer und Schreiner sind beispielsweise verpflichtet, durchtrittsichere Schuhe in der Werkstatt zu tragen, während für Küchenmitarbeiter leichtere Sicherheitsschuhe genügen.

Die richtigen Sicherheitsschuhe auswählen

Wenn Sie eine Tätigkeit ausüben, in der Sicherheitsschuhe S3 gefordert sind, achten Sie darauf, Sicherheitsschuhe, die über eine Zehenkappe und einen geschlossenen Fersenbereich verfügen, zu kaufen. Außerdem müssen Ihre Arbeitsschuhe wasserabweisend sein, damit Sie auch in feuchter Umgebung angenehm arbeiten können. Trittsichere Schuhe schützen Ihre Füße zuverlässig und verhindern, dass Sie sich spitze Gegenstände eintreten. Achten Sie beim Kauf Ihrer Sicherheitsschuhe S3 darauf, dass die Schuhe gut verarbeitet und stabil sind. Entscheiden Sie sich lieber für ein hochwertiges Modell, auch wenn dieses teurer ist. Die Investition lohnt sich dennoch, denn gute Sicherheitsschuhe können Sie länger tragen als preiswertere Modelle.

Hier zu den Sicherheitsschuhen S3 für Damen*

*Affiliate-Link

0 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.