Sicherheitsschuhe im Vergleich

Arbeitsschutzschuhe einfach vergleichen

Sicherheitsschuhe S1 | Arbeitsschuhe für Damen und Herren

Sicherheitsschuhe S1 für die Basis-Sicherheit

Anzeige: Sicherheitsschuh S1

Schützen Sie Ihre Arme und Füße, bleiben Sie beweglich und mobil. Gerade bei den Arbeitsunfällen entfallen 20 Prozent auf die Füßen. Die Sicherheit bei Arbeitsschuhen an den Füßen beugt Verletzungen vor. Der unmoderne Klotz bei Arbeitsschuhen muss am Bein heute nicht mehr sein. Sicherheitsschuhe sind definiert in der EU Norm DIN EN ISO 20345. In vielen Bereichen sind sie als Arbeitsschuhe vorgeschrieben.

Schutz der Sicherheitsschuhe der Klasse S1?

Die Sicherheits Arbeitsschuhe sind in Klassen eingeteilt S1 bis S5. Dazu kommen jeweils 13 Zusatzangaben.
Sicherheitsschuhe S1 sind Arbeitsschuhe mit Einstiegssicherheit im Trockenen.
Mit den Sicherheitsschuhen S1 haben Profi-Handwerker und Hobby-Heimwerkern elementare Schutzfunktionen in den Arbeitsschuhen. Es gibt von den Zehen bis zur Ferse oft ein Belüftungssystem bei den Arbeitsschuhen, dazu einen sicheren Auftritt und guten Schutz der Füße. Die zertifizierten S1 Sicherheitsschuhe erfüllen nach den Normen neben Basisanforderungen für Arbeitsschuhe weitere Schutzfunktionen. Daher punkten die Arbeitsschuhe auf derzeit durch funktionalen sowie optischen Mehrwert.

Die Zehenschutzfunktion ist ein grundlegender Schutz der Arbeitsschuhe. Er wird durch Stahl-, Aluminium- oder Kunststoffkappen erfüllt. So können herab- sowie umfallende Gegenstände, die mit bis zu 200 Joule auf Arbeitsschuhe einwirken, keine großen Verletzungen sowie Quetschungen verursachen. Die Zehenschutzkappe der Schuhe schützt 14 von 27 Fußknochen: Geschützt sind damit mehr als 50 Prozent Ihres Fußes.

Die Ferse der Arbeitsschuhe

Der geschlossene Fersenbereich der Arbeitsschuhe ist ein Muss für Sicherheitsschuhe S1. Offene Sicherheitssandalen oder Pantoletten werden Sie vergeblich suchen. Die Entlastung der Gelenke und das angenehmere Laufgefühl werden durch moderne Arbeitsschuhe vermittelt. Das ist vorgeschrieben nach EN ISO 20345: Die Energie wird im Fersenbereich aufgenommen und Fersenstöße werden optimal abgeleitet. Der Basisschutz der Schuhe deckt viel an Gefahrenpotential ab. Nur der Nässeschutz ist nicht vorgeschrieben für S1 Sicherheitsschuhe. Sie eignen sie sich daher lediglich als Arbeitsschuhe für den Innen- sowie trockenen Außenbereich.

Die Zusatzangaben

Zusätzlich zu den festgelegten Schutzfunktionen in Klassen sind dreizehn Zusatzangaben gelistet für die Sicherheitsschuhe.

  • A fuer antistatische Schuhe
  • AN mit Fußknöchelschutz
  • C zur Elektrizität Ableitung
  • CI mit Kälteisolierung bis -20 °C
  • CR kommt schnittfest
  • E nimmt Energie im Fersenbereich auf
  • FO mit eine Öl- und benzinresistenter Sohle
  • HI kommen wärmeisoliert
  • HRO wärmebeständig in der Sohle bis 300 °C
  • I elektrisch isolierend
  • M schützen vor allem den Mittelfuß
  • P für Durchtrittsicherheit
  • SRA mit Rutschhemmung bei Keramikfliese/Reinigungsmittel
  • SRB mit Rutschhemmung bei Stahlboden/Glycerin
  • SRC mit Rutschhemmung beim SRA- und SRB-Test
  • WR gesamt beständig gegen Wasserdurchtritt sowie Wasseraufnahme
  • WRU Schuhoberteil beständig gegen Wasserdurchtritt sowie Wasseraufnahme

Sind Sie bei Sicherheitsschuhen modebewusst, finden Sie derzeit gute Modelle in ansprechendem Design. Es sind Exemplare erhältlich, optisch ähnlich den Sportschuhen sowie mit dem üblichen Laufkomfort des normalem Schuhs. Die modernen Modelle lassen Luft durch wie Sandalen und kommen für den Auftritt mit dämpfenden und ergonomisch angepassten Sohlen. Das antibakterielle Futter gegen Fußgeruch ist mittlerweile in den Sicherheitsschuhen bereits Standard. Pflegen sollten Sie Ihre Sicherheitsschuhe und Arbeitschuhe wie jeden guten Schuh.

Fazit modisch geht immer

Die Schutzfunktion bleibt immer im Vordergrund. Auf die modische Optik brauchen Sie keineswegs verzichten. Eine große Anzahl an Sicherheitsschuhen auf dem Mark sind kaum als solche erkennbar und wegen ihrer schlanken Form und ihrer der Farbvielfalt sehr beliebt. Ein Sicherheitssneaker kann bei der Arbeit genau so modisch wie sportlich kleiden wie in der Freizeit. Sie sehen ihm äußerlich die inneren Werte und die Sicherheitsausstattung nicht an. Den Weg von Ihrem Büro-Meeting legen Sie zur Baustelle mit modischen Business Sicherheitsschuhen zurück, ohne die Schuhe wechseln zu müssen. Im Sommer nutzen Sie luftigen Sicherheitssandalen als Arbeitsschuhe.

Auch als Frau in der Branche brauchen Sie nicht auf feminine Schuhe zu verzichten. Es gibt Hersteller für Sicherheitsschuhe mit eigener Linie für Frauen. Die Sicherheitsschuhe sind schlanker geschnitten als die Sicherheitsschuhe für Herren und kommen oft mit pinken oder lilafarbenen Akzenten sowie mit einem angepassten Fußbett für den Frauenfuß. Es lohnt sich immer, die schmaler geschnittenen Herren- und Unisexmodelle in Betracht zu ziehen.

Lust auf Sicherheitsschuhe S1 dann hier weiter*

*

Affiliate-Link

0 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.