Sicherheitsschuhe im Vergleich

Arbeitsschutzschuhe einfach vergleichen

Sicherheitsschuhe 2 | Der Arbeitsschuh der Klasse 2 für Damen

Die Sicherheitsschuhe S2 für Frauen

Sicherheitsschuhe  S2 für Damen sind in verschiedenen Bereichen gesetzlich vorgeschrieben und müssen getragen werden.

Anzeige: Sicherheitsschuhe S2 Damen

Arbeitsschuhe sind Halbschuhe oder Stiefel, die von einigen Berufsgenossenschaften vorgeschrieben als Schutzkleidung eingesetzt werden. In der Industrie, im Handwerk, auf dem Bau und im Garten- und Landschaftsbau sowie bei der Feuerwehr, dem Technischen Hilfswerk und im Rettungsdienst sind diese gängig; sogar in der Gastronomie für Köche unverzichtbar.
Es gibt nach der Berufsgenossenschaftlichen Regel für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 191 (GUV-R 191) die folgenden genormten Kategorien:

  • SB – Grundanforderungen
  • S1 – Zusatzanforderungen (A+FO+E)
  • S1P – Zusatzanforderungen (A+FO+E+P)
  • Sicherheitsschuhe S2 – wie S1, zusätzlich bedingte Wasserdichtigkeit = bis zu 60 Minuten Schutz gegen Durchnässen (A+FO+E+WRU)
  • S3 – wie S2 und zusätzlich durchtrittsicher (A+FO+E+WRU+P)
  • S4 – wie S2, aber als wasserdichter Stiefel
  • S5 – wie S4, zusätzlich durchtrittsicher

Sicherheitsschuhe S2 sind vorne mit einer Schutzkappe (Metall oder Kunststoff) zum Schutz der Zehen ausgestattet. Das Obermaterial von Sicherheitsschuhen S2 ist in der Regel Leder und die Sohle besteht aus Gummi, PU oder thermoplastischen Elastomeren. Sicherheitsschuhe S2 bieten dank Zehenschutzkappe, geschlossenem Fersenbereich und einer öl- und rutschhemmenden Sohle umfassenden Schutz für Ihre Füße im Job. Sicherheitsschuhe S2 sind zudem wasserdicht und somit bestens für den Einsatz in feuchten Bereichen geeignet.

Auf was muss man beim Kauf von Arbeitsschuhen für Damen achten?

Beim Kauf geeigneter Sicherheitsschuhe S2 müssen Sie eine Menge berücksichtigen. Neben der Schutzklasse, die Sie vor berufstypischen Verletzungen Ihrer Füße sichert, sind Tragekomfort, Alltagstauglich- und Beweglichkeit, qualitative Verarbeitung und die Schuhpassform entscheidend.

Auch eine Modeentscheidung – Arbeitsschuhe für Damen

Bei Arbeitsschuhen für Damen ist die Mode ein wichtiger Faktor geworden. Sicherheitsschuhe S2 haben daher oftmals nicht nur den klassischen Nutzen, sondern folgen der Mode. Beispielsweise gibt es elegante Damen-Sicherheitsschuhe S2 mit Absätzen.

Aktuelle Arbeitsschuhe in Ihren Form- und Farbvarianten sind fast nicht mehr als solche zu erkennen. Sei es der Sneaker-Look oder ein eleganter Business-Halbschuh – mit Arbeitsschuhen für Damen kann man heutzutage gleichzeitig modisch und sicher unterwegs sein am Arbeitsplatz.
Neben der Wahl der erforderlichen Schutzklasse steht der bequeme und optimale Sitz eines Arbeitsschuhs für Damen im Fokus. Nur so können Sie sich ganz auf Ihre Arbeit konzentrieren und Druckstellen nach langem Tragen vermeiden.

Die Zusatzkennzeichnung E für Sicherheitsschuhe S2 für Damen steht für hohen Tragekomfort, da Modelle mit diesem VAusweis über eine im Fersenbereich stoßgedämpfte Sohle verfügen.
Ein Argument bei der Auswahl des optimalen Sicherheitsschuhs S2 ist sein Gewicht. Nur leichte Arbeitsschuhe Damen ermöglichen ermüdungsfreies Arbeiten über Stunden. Damit Sie sich auch nach vielen Stunden noch wohl in Ihren Arbeitsschuhe Damen fühlen, müssen diese über ein funktionierendes Belüftungssystem verfügen. Spezielle Textilgewebe ermöglichen ideale Durchlüftung und sorgen so für ein angenehmes Fußklima trotz Arbeitsschuhe Damen.

Falsche Socken und falsche Arbeitsschuhe Damen können Gründe für einen unangenehmen Geruch Ihrer Schuhe und Füße sein.
Achten Sie deshalb bei der Anschaffung von Sicherheitsschuhen S2 (und Socken) darauf, Modelle mit atmungsaktiven Textilien zu wählen.

Arbeitsschuhe Damen: Reinigung und Pflege ihrer Sicherheitsschuhe S2

Pflege der Einlegesohle: Nach jedem Arbeitstag die Sohle aus dem Schuh herausnehmen und zum Lüften an die frische Luft legen.

Schuh-Zunge pflegen: In regelmäßigen Abständen von Schmutz reinigen.

Reinigen des Innenschuh: Nach jedem Tragen sollte Ihr Schuh mit Zeitungspapier ausgestopft werden, damit Feuchtigkeit aufgenommen wird.

Reinigung der Sohle: Entfernen Sie nach jedem Arbeitstag Verschmutzungen der Arbeitsschuhe Damen unter fließendem Wasser.
Mit einer Bürste entfernen Sie Steinchen oder anderes, was sich in der zumeist stark profilierten Sohle der Arbeitsschuhe Damen festgesetzt hat.

Außenreinigung: Erst mit feuchtem Lappen oder Bürste den Grobschmutz entfernen und Schuhe trocknen lassen.
Im Anschluss passendes materialtypisches Pflegemittel auftragen und den Schuh imprägnieren.

Klettverschluss/Schnürsenkel: Schnürsenkel können Sie in der Waschmaschine mitwaschen.
Klettverschlüsse können mit Bürste und Seifenlauge oder mithilfe einer Pinzette zur Entfaserung gesäubert werden.
Austauschbare Elemente wie Einlegesohlen oder Schnürsenkel sollten bei regelmäßigem Einsatz der Schuhe nach spätestens 6 Monaten ausgetauscht werden.

Jetzt Sicherheitsschuhe der Klasse 2 für Damen ansehen*

*Affliate Link

0 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.